Hautkrebsscreening

Regelmäßige Hautkrebsvorsorgen helfen Tumoren  der Haut und deren Vorstufen frühzeitig zu erkennen und somit möglichst früh eine Behandlung einleiten zu können, um die Prognosen zu verbessern bzw. die Narben so klein wie möglich zu halten. Für gesetzlich versicherte Patienten besteht die Möglichkeit ab dem 35. Lebensjahr alle 24 Monate ein Hautkrebsscreening durchführen zu lassen. Einige Krankenkassen bezahlen…
Mehr lesen

Allgemeine Dermatologie

Die Haut ist das größte Organ unseres Körpers, auch Haare, Nägeln und Schweißdrüsen gehören dazu. Dementsprechend vielfältig können die Erkrankungen sich darstellen und  unterschiedlichste Beschwerden hervorrufen. Das können entzündliche Erkrankungen sein wie: Schuppenflechte (Psoriasis vulgaris), Endogenes Ekzem (Neurodermitis), Akne vulgaris, Periorale Dermatitis, Rosazea, Lichen ruber (Knötchenpflechte), Röschenflechte, Borreliose (Wanderröte), und viele andere sein. Aber auch…
Mehr lesen

Allergien und Heuschnupfen

Die Allergie ist eine überschießende krankhafte Reaktion des Immunsystems auf eine normalerweise nicht schädliche Substanz. In diese Gruppe von Erkrankungen gehören: Heuschnupfen (Rhinokonjunktivitis allergika), Asthma bronchiale, Kontaktekzeme, Urtikaria (Nesselsucht)und Angioödem, Nahrungsmittelallergien, Insektengiftallergien Gerne beraten wir sie zu Diagnostik (Allergietestungen) und Behandlung (Spezifische Immuntherapie).
Mehr lesen

Tumoren der Haut und Hautkrebsvorstufen

Melanom Der schwarze Hautkrebs (medizinisch: malignes Melanom) ist ein bösartiger Tumor der Haut, der auf gesunder Haut (de novo) oder auf Grundlage eines Muttermals entstehen kann. Er ist einer der gefährlichsten Tumoren der Haut und neigt früh zur Metastasierung (Bildung von Töchtergeschwulsten). Durch regelmäßige Vorsorgen können Melanome und deren Vorstufen früher erkannt werden. Basaliom Der…
Mehr lesen